Blog-N

Wir blog-n hier zu Kommunikation zwischen Menschen, zu Rhetorik und Hochschuldidaktik – was uns eben so unterkommt … oder unterläuft.

Zu viel Sonnenschein?

Rahmenbedingungen sind für ein Gespräch wichtig. So wichtig, dass sie manchmal das Gespräch stark beeinflussen. So stark, dass es nicht klappt oder nicht vorankommt. Manchmal ist es zu laut. Manchmal gibt es zu viel Drumherum – zum Beispiel Publikum. … doch gibt es auch zu viel Sonne? Heute saß ich in einem Gespräch unter einem […]

Perlentausch

An diesem Wochenende trafen sich vier TrainerInnen hier in Marburg, um über´s Kommunikation-Trainieren zu kommunizieren. Das konnte was werden.   Interessanterweise gibt es ja grade dazu immer wieder Scherze, Sprüche und … nunja: lebhafte Vorstellungen von Menschen, die anderen Berufen nachgehen. „Das kann ja was werden.“ Dabei ist der Gradmesser genau derselbe wie sonst auch: […]

Liste der überflüssigen Worte – 2

Ja, es gibt sie. Die Liste der überflüssigen Worte.* Quasi eine Art „Gegen-Duden“. Eintrag Nummer 2: „quasi“ Eben nicht so ganz aber, dann eben doch überflüssig. Denn: Wenn es im echten Leben auftritt, in normalen Gesprächen, ist es zu 99% überflüssig. Bedeutet es dort nämlich: „im Grunde nicht“. Und bedeutet damit es im Grunde nichts. Das […]

Das gehört nicht hierher

aaahhhhaaaaaa! Ein solcher Klassiker – wer hätte gedacht, dass er mir im engsten Kreis der Familie entgegen springt? „Das gehört nicht hierher!“ Soviel Mauer, soviel Deutungsmacht, so ein drastisches Veto. Wow. Da bezieht sich jemand auf einen absolut (!!) geltenden Maßstab. Die guten in´s Körbchen, die schlechten in´s Kröpfchen. Und meins war wohl ein Kröpfchen-Thema. […]

Liste der überflüssigen Worte

Ja, es gibt sie. Die Liste. Und die überflüssigen Worte.* Eintrag Nummer 1: „eigentlich“ Ich wollte eigentlich auch kommen. Eigentlich machen wir das ja nicht. Das ist eigentlich eine schöne Idee. Alle diese Sätze gehen auch ohne eigentlich. Und sind dann stärkere Sätze. Interessanterweise in gegensätzliche Richtungen! Reicht eigentlich. Viele Grüße von Cornelius Filipski von […]